Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
SUSANNE FASBENDERAusstellungsansichtenAACHEN KORNELIMÜNSTERKunst aus NRW in der ehem. Reichsabtei Aachen KornelimünsteroLandschaftoo LeVentoGefangener Flüchtling im Fernsehenoo 2013 In Bildern aus UnruheKREUZHERRENKLOSTER HOHENBUSCHGarzweiler II Land ohne WiederkehrGarzweiler II - LandkarteEnde der Jülicher BördeTHE ELIZABETH FOUNDATION FOR THE ARTS/NYC WORKS SAN JOSÉ/CATO BE GIVEN TO THE WINDPUMPWERK SIEGBURGNOLI ME TANGERE E aus NOLI ME TANGEREMUSEUM KUNSTPALAST DÜSSELDORFTV HAS A MESSAGE play TV has a Message HOCHBUNKER KÖLN EHRENFELDTransite IITransite IKUNSTMUSEUM DÜSSELDORFbildverinnenplay bildverinnenTANZHAUS NRW TEMPS D'IMAGESWind 9 IIIWind 9play Wind 9play Wind 9 IIIRAUM FÜR KUNST UND MUSIK KÖLNUnbehagen 1_08Bilder AuswahlVideobildkunst 1990erVerzauberte 2004Tränenträger 2010Worringer Platz 2012AktuellvimeoTexteEmmanuel Mir, KunstfilmtagMaria Engels, Aachen KornelimünsterSchattenblick "Krieg und Flucht im Auge der Kunst"Dr. Sylvia Martin über "bildverinnen"Antoine Beuger, EröffnungsredeNicola Schrudde, "Feenwelten"Lutz Hübner über "Proben für die letzte Show"Kontakt
NOLI ME TANGERE
ZUR SCHÄNDUNG DES ERDREICHES / NOLI ME TANGERE (RÜHR MICH NICHT AN)
Eine Arbeit zu Extraktivismus, Braunkohle und dem Zugriff auf das Leben
Grafische Arbeit und Video / Sound / Installation
vom 13.6. - 31.7. 2015 im Pumpwerk Siegburg
im Rahmen der Ausstellung SHOUT HIN! - Positionen politisch motivierter Kunst
Die Arbeit bezieht eine subjektive Position zur maßlosen „Ausschlachtung des Erdreiches“. Ein Subjekt, die Erde, eine Person, eine Pflanze, ein Tier, antworten auf die Maßlosigkeit der Zugriffe auf ihren Körper in der Ichform: NOLI ME TANGERE / RÜHR MICH NICHT AN. Sie beziehen eine Position mithilfe der Handlung in der Schriftzeichnung: Gegenüber der Zerstörung der Natursysteme und den Abgründen einer grenzenlosen Entnahme von Leben aus den Schätzen des Erdreiches, das jedoch die Grundlage unserer Lebenserhaltung ist und damit unseres Stoffwechsels mit der Natur. Die Videos sind an Tagebauen, Dörfern, Landschaften und an Kraftwerksstandorten im Rheinischen Braunkohlerevier entstanden.  Sie zeigen die Zerstörung, aber auch die noch bestehende, für den Braunkohlebbau genehmigte Landschaft und ihre bestehende Landwirtschaft.haft.
NOLI_Pumpwerk